ARTISTS – R

A – B – C – D – EFGH – I – J – KLM – N – O – P – Q – RST – U – V – W – X – Y – Z

Diana Rattray


cof

Nach zwei Semestern als Gaststudent an der Folkwangschule für Gestaltung in Essen, habe ich von 1976 bis 1983 an der Kunstakademie in Düsseldorf studiert und war dort Meisterschülerin von Professor Erwin Heerich. 

Statement zu meinen Arbeiten

Blickt man auf manche meine Bilder kann es im ersten Moment so aussehen als ob man ein altes Foto betrachtet, das einen plötzlich in eine andere Welt, eine andere Zeit, in einen anderen Kontext versetzt. 

Inspirationsquelle sind hauptsächlich schwarz-weiss-Fotografien aus englischen und deutschen Fotoalben die zum Teil aus der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts sind (in letzter Zeit aber auch aus diesem Jahrhundert). Gelesen werden diese Vor-Bilder indes sehr realistisch und auch so interpretiert – mit der notwendigen Prise Ironie münden sie auch mitunter in komischen oder ’schrägen’ Bild-Situationen.

Die Bildwelt in meiner Pastellmalerei wird von Personen bevölkert, wie sie jeder kennt: Menschen auf Familienfesten, Kinder in Sonntagskleidung, Familien bei Ausflügen. Begebenheiten, die festgehalten werden, um die Erinnerung an diesen besonderen Tag oder einen Moment jederzeit wieder abrufbar zu machen. Manche der Personen scheinen zu posieren. Sie halten in ihrer Beschäftigung inne, richten den Blick auf den Betrachter und setzen ein Lächeln auf, in dem Bewusstsein, dass dieses festgehalten wird. Das für diesen Zweck konditionierte Lächeln beschäftigt mich in den Arbeiten. Es ist ein Lächeln, das oft nur an der Oberfläche stattfindet, über das Innere eines Menschen offenbart es nichts.

Als Chronistin und zugleich Zeitgenossin nutzte ich die zeitliche und räumliche Distanz, um emotionale Erinnerungen zu aktualisieren. Die eigene Erinnerung wird durch das Wiedererkennen bestimmter Situationen aktiviert und die Figuren in den Pastellen werden zu Projektionsflächen für selbst erlebte Momente und Gefühle. Gleichzeitig erreichen die Bilder  durch das Alltägliche der gewählten Situationen Allgemeingültigkeit.