ASTRID SCHRÖDER – Lot 10

Auction has ended.

Estimated Value 1500€

 

1 : 2 : 020
70 x 70 cm
Acryl auf Leinwand, 2020

 

Shipping Included

Kategorie:

Auction History

User Bid Date Auto
Auction has ended. 30. May 2021 20:00

Started On 1. May 2021 00:00 (Europe/Berlin)

Beschreibung

Astrid Schröder bezeichnet ihre Arbeiten als „farbige Zeichnungen“, die in ihrer Beziehung zwischen Linie und Bewegung der klassischen Definition einer Zeichnung sehr nahe stehen, die aber auch aufgrund ihrer Erscheinungsweise bildhaften Charakter für sich in Anspruch nehmen können.

Nähert man sich diesen farbigen Zeichnungen, so kristallisiert sich zunehmend das Verfahren oder die Vorgehensweise der Künstlerin heraus, mit der sie die genannte Ambivalenz von Zeichnung und Bild bewirkt.

Nachdem der textile Bildträger seine Grundfarbe erhalten hat (oft ist ihre monochrome Erscheinung das Resultat mehrerer, sich überlagernder Farbschichten!), beginnt der eigentliche Malprozess mit dem Pinsel und einer Schiene als Hilfsmittel, die das Zeichnen der Lineatur auf der Grundfläche erst ermöglicht.
Mit dem Pinsel werden die Linien von Oben nach unten gezogen. Durch das Absetzen und erneute Ansetzen des Pinsels, um ihn mit Farbe zu tränken und um den Malprozess wieder fortzuführen, bilden sich modulare Ordnungen mit feinsten Abstufungen der Farbtöne, die an Bewegungsabläufe in der Natur erinnern, beispielsweise an Kornfelder im Sog eines Windes, oder die auch die Assoziation an das Erlebnis eines Musik-Akkordes aufkommen lassen, der völlig verschieden ist von der Summe der Erlebnisse der Teiltöne.
Astrid Schröder erreicht eine innerbildliche Rhythmik in ihren Arbeiten, die in ihrer reduzierten Gestaltqualität außergewöhnlich eindrucksvoll und aufgrund ihres künstlerischen Ansatzes originär ist.

Eine weitere intendierte Ambivalenz stellt sich ein: der Objektivierung in Form der Felderanordnung steht die Subjektivierung des Farbausdrucks und des zeichnenden, „handschriftlichen“ Pinsels gegenüber.
Ähnlich asiatischen Kalligraphiezeichnungen versteht die Künstlerin ihre gezeichneten Farblinien als Energieträger, aber auch als gestischen Ausdruck ihrer persönlichen Möglichkeiten.1

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „ASTRID SCHRÖDER – Lot 10“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.