YENS FRANKE


Nachdem der Münchner Yens Franke (53) in jungen Jahren die Analog-Fotografie und das traditionelle Entwickeln erlernte, begann er im Jahr 2017 erst nach langer Pause wieder zu fotografieren. Die drei ersten Jahre widmete er sich vor allem der Menschenfotografie. Seine kunstvollen Porträts fanden schnell große Beachtung und wurden auf verschiedenen Ausstellungen präsentiert. 2020 gewannen zwei seiner Porträts einen der „Neutral Density Photography Awards“ in der Sektion Professional.
Seit Anfang 2020 beschreitet Yens Franke nun auch andere fotografische Wege. Auf diesen lässt er sich vom Zauber flüchtiger Augenblicke überraschen und hält fest, was er sieht: zufälliges, alltägliches, schönes. Es geht ihm dabei nicht darum, die Realität abzubilden wie sie ist, sondern sie durch seine Brille zu zeigen. Während ein Bild in wenigen Augenblicken entsteht, dauert die Bildbearbeitung zuweilen Monate. Yens Franke widmet sich diesem Prozess mit viel Liebe und geduldiger Akribie. Dabei verdichtet oder reduziert er Farben und kombiniert Formen in einer Art, die das Alltägliche abstrahiert, jedoch immer in feiner Ästhetik mündet. Die neuen Arbeiten von Yens Franke sind voller Poesie – schön und fremd zugleich. Auch das Experimentieren mit traditionellen und experimentellen Printtechniken nimmt einen immer wichti-geren Teil in seinen Werken ein und vollenden so seine Präsentation.

 

 

 


Orange bowl #1
30 x 45 cm
Archival pigment print on Lumiere Bonjet Atelier Perle satin RC paper 300g
Framed, Hand-signed by artist, sticker label
& Certificate of authenticity
Estimated value 450€
Starting Bid 225€


Orange bowl #2
30 x 45 cm
Archival pigment print on Lumiere Bonjet Atelier Perle satin RC paper 300g
Framed, Hand-signed by artist, sticker label
& Certificate of authenticity
Estimated price 450€
Starting Bid 225€